Transportbetonwerk, Transportbeton, Fertigbeton, Leichtbeton, Liapor, Mörtel, Beton, Betonpumpe, Förderbandmischer, Sandwerk, Kieswerk, Sand, Kies, Splitt, Erdarbeiten, Maschinenvermietung, Recycling, Behälterbau, Gärfuttersilo, Landwirtschaftsbau, Güllegruben, Biogasanlagen, Hochsilo, Tiefsilo, Fahrsilo, Fertigteile, Hohlwände, Massivwände, Fertigtreppen, Fertigdecken, Blähtonwände
Transportbetonwerk, Transportbeton, Fertigbeton, Leichtbeton, Liapor, Mörtel, Beton, Betonpumpe, Förderbandmischer, Sandwerk, Kieswerk, Sand, Kies, Splitt, Erdarbeiten, Maschinenvermietung, Recycling, Behälterbau, Gärfuttersilo, Landwirtschaftsbau, Güllegruben, Biogasanlagen, Hochsilo, Tiefsilo, Fahrsilo, Fertigteile, Hohlwände, Massivwände, Fertigtreppen, Fertigdecken, Blähtonwände

Hohl- und Vollmassivwände

Hohl- und Vollmassivwände
Hohl- und Vollmassivwände

Vorteile:

  • Hohe Maßgenauigkeit. 
  • Kurze Verlegezeiten und einfache Montage.
  • Kein Verputzen erforderlich, die Wände sind glatt, spachtelfähig und tapezierfähig.
  • Individuelle Planung und statische Bearbeitung mit unserer modernen CAD-Anlage.
  • Hohe Belastbarkeit: Die Hohlwände können durch ihren speziellen Aufbau sowohl vertikale (Druck von oben) als auch horizontale (Erddruck, Wind) Belastungen aufnehmen.
  • Unabhängigkeit der Rastermaße.
  • Wetterunabhängigkeit.
  • Kostengünstig.

Herstellung:

Die Hohl- und Vollmassivwände der Firma Schmid werden im eigenen Betonfertigteilwerk auf computergesteuerten Fertigungsanlagen hergestellt. Durch ein Spezialverfahren (Hochfrequenzrüttelung) garantieren wir Ihnen glatte und dichte Oberflächen. Die Schmid-Vollmassivwände werden bereits im Werk fertiggestellt. Der Einbau von Elektrodosen, Tür- und Fensterzargen ist bereits im Werk möglich. Die Wände können auf Wunsch mit Leerverrohrungen und Aussparungen für Installationen geliefert werden.

Lieferung:

Die montagefertigen Fertigteile sowie die Wandelemente werden termingerecht mit unseren Spezialfahrzeugen an Ihre Baustelle geliefert.

Lieferbare Größen:

Die Hohl- und Vollmassivwände werden individuell nach den Planungsunterlagen angefertigt.

Einsatzmöglichkeiten:

Die Wände sind nahezu überall wirtschaftlich einsetzbar: Als Keller- und Geschosswand im Wohnungsbau, für Silobauten und Wasserbehälter, als Stützmauer und im Industriebau. Die Vollmassivwände sind für alle Innenwände einsetzbar und auch als Kommunwandsystem, bereits mit Isolierung, bei Reihen- und Doppelhäusern geeignet. Die Mindestwanddicke beträgt bei tragenden Wänden 15 cm und bei nicht tragenden Wänden 10 cm.

Montage:

Die Montage der Wandsysteme erfolgt nach einem Wandstellplan, der auf unserer modernen CAD-Anlage erstellt wird. Nach einer termingerechten Anlieferung werden die Wandelemente mit einem Bau- oder Autokran schnell und problemlos versetzt. Die Wandelemente werden auf höhennivellierten, punktförmigen Auflagern abgesetzt (z. B. kleine Kunststoffplatten). Nach dem Absetzen werden zum Stützen und Ausrichten der Wände Schrägstützen angebracht. Die Schrägstützen werden mit Dübeln an der Bodenplatte und an den bereits werksmäßig eingebauten M16-Gewindehülsen an der abgestellten Wand befestigt. Vor dem Betonieren der Hohlwände müssen die Ecken der Hohlwände ausgesteift werden (z. B. mit Eckenwinkeln oder Stützen). Als Letztes wird der Ortbeton in den Kern der Hohlwandelemente eingebracht. Die Stöße der Massivwände werden mit Seilschlaufen und Rundeisen verbunden, durch das Vergießen der Stöße mit Mörtel wird ein optimaler Verbund gewährleistet. Das Betonieren vor Ort entfällt bei der Vollmassivwand. Nach dem Aufstellen der Hohlwände oder Vollmassivwände können die Deckenelemente sofort problemlos verlegt werden.